Umgebung

Amden-Weesen hat als Region viel zu bieten

Vielen Besuchern der Region ist nicht bekannt, dass sowohl Betlis als auch Fly-Amden zur Politischen Gemeinde Amden gehören. Somit kann Amden nicht nur mit einer fantastischen Bergwelt und Wanderlandschaft aufwarten, auch einige der beliebtesten Orte am Walensee laden geradezu zum Sport treiben und zum Relaxen ein und sind bei Besuchern aus nah und fern sehr beliebt. Die Nebelfreiheit der Sonnenterrasse Amden, kombiniert mit den See-Gestaden von Weesen, Amden-Fly und Betlis bietet eine derartige Fülle von Attraktionen, Sport- und Freizeitmöglichkeiten sowie eine Vielfalt an klimatischen Eigenheiten auf kleinstem Raum, die ihresgleichen sucht und die Gegend einzigartig macht. Amden als Ausgangspunkt für erholsame, leichte oder anspruchsvolle Wanderungen einerseits und für Ski- und Wintersport-Aktivitäten jeglicher Art anderseits, ist ein Juwel, den man entdecken muss, wenn man es nicht schon längst getan hat. Und dies alles 40 Auto-Minuten von der pulsierenden Stadt Zürich entfernt!


Aussichtspunkte & Wanderungen

Seerenbachfälle Betlis

Die Gegend um Amden und Weesen überrascht mit einzigartigen Naturschauspielen. Allen voran die Seerenbachfälle, die von Hinterbetlis in einer knappen halben Stunde erreichbar sind. Die tobenden Wassermassen sind vor allem im Frühling sehr eindrücklich, ebenso wie die Rinquelle, die neben den Seerenbachfällen ins Tal donnert.

Die mittlere der drei Kaskaden der Seerenbachfälle zählt mit einer Höhe von 305 Metern zu den höchsten freifallenden Wasserfällen der Welt. Alle drei Stufen zusammen messen knapp 600 Meter. Den besten Blick auf alle drei Stufen geniesst man von der Kapelle in Betlis.

Die Seerenbachfälle sind zu Fuss von Betlis aus in etwa 20 Minuten Richtung Quinten erreichbar. Zudem besteht die Möglichkeit, zu einer kleinen Aussichtsplattform am Fusse der dritten Kaskade aufzusteigen.

Ammler Höhenweg

Wunderbare Wanderwege ziehen sich durch das gesamte Gebiet um Amden. Einer der beliebtesten ist der Ammler Höhenweg. Nach der gemütlichen Sesselbahnfahrt durchquert der Weg das wunderbare Hochmoor – die sumpfige, mit Legföhren und zahlreichen seltenen Pflanzen überwachsene Naturlandschaft ist von nationaler Bedeutung. Vom Hochmoor aus verläuft der Weg dem Gulmen entlang durch Wälder und Wiesen ins Arvenbüel. Unterwegs erreicht man immer wieder urchige Bergbeizli mit einem wundervollen Panorama über die Bergwelt und den Walensee. Kinder in Begleitung der Eltern fahren übrigens kostenlos mit der Sesselbahn.

Weitere Wanderhighlights sind zum Beispiel die Wanderung zum Gipfel des Speers, dem höchsten Molasseberg Europas und „König der Voralpen“ oder der Hasenboden Höhenwerg.

Aussicht von Amden auf die Nebeldecke über dem Walensee

Winterwanderung Vorder Höhi

Die eindrückliche Wanderung vom Arvenbüel durch verschneite Traumlandschaften zur Vorder Höhi ist für jedermann/-frau geeignet. Nach dem Start und einem kurzen Abstecher in den Heiggenwald eröffnet sich eine unberührte Winterlandschaft mit Blick über Wälder und weite Schneefelder. Am Endpunkt der Vorder Höhi angelangt, schweift der Blick über herrlich verschneite Weiten bis ins Toggenburg und das Säntisgebiet auf der einen und die Churfirstenkette auf der anderen Seite. Verpassen Sie auf keinen Fall einen feinen Kaffee oder Imbiss in der Alpwirtschaft Vorder Höhi.

Aussichtspunkt Chapf

Der Aussichtspunkt Chapf liegt auf 1288 m.ü.M. Einem Adlerhorst ähnlich gewährt er eine grandiose Weitsicht. Diese reicht von den Glarneralpen über den majestätischen Mürtschenstock bis hin zum Leistkamm, dem höchsten Ammler Berg. In der Tiefe liegt der fjordähnliche Walensee. Ebenfalls im Blickfeld sind die Halbinsel Betlis mit der Burgruine Strahlegg und die Linthebene. 

Zum Chapf gelangt man über eine schmale Teerstrasse von Arvenbüel aus in ungefähr 20 Minuten. Der grösste Teil des Weges ist relativ flach, nur ein paar kleinere Aufstiege und Abstiege stehen an. Der letzte Teil der Strecke (ca. 100 m) besteht aus einem kleinen Kiesweg. Die Strecke ist auch mit Kinderwagen machbar.

Auch der Aussichtspunkt Durschlegi, westlich vom Dorfzentrum Amden gelegen, gewährt einen faszinierenden Blick in die Glarneralpen und über den ganzen Walensee. Zum Aussichtspunkt Fallen, südöstlich von Amden, gelangt man über einen Spazierweg via Hofstetten.


Sport & Erholung

Skigebiet Amden-Weesen

Nur knapp 10 Minuten vom Dorf Amden entfernt liegt das Skigebiet Arvenbüel. Vier Lifte erlauben Anfängern unbeschwerte Schneestunden. Vom Arvenlift geht auch die rund 500 m lange Schlittelbahn weg. Der Skilift Leistkamm führt von der Gschwendhütte aus 145 Höhenmeter nach oben und ist vom Parkplatz aus bequem zu erreichen. Bei dieser Piste befindet sich auch der Snowpark Amden, welcher viel Nervenkitzel verspricht. Am Skilift Sell, dem einzigen Lift mit roten Pisten, sorgt das Tschesa Plana-Beizli für das leibliche und die tolle Aussicht fürs seelische Wohl der Wintersportler. Für Kinder ist der Ponylift Stock der Hit, um gemächlich den kleinen Hang der Skischule zu erklimmen. Die Pisten sind allesamt flach und gut geeignet für Familien mit Kindern und Skianfänger.

Schwimmbad & Wellness Amden

Sie wollen sich enstpannen und die Seele baumeln lassen? Dann ist der gemütliche Saunaraum im Hallenbad Amden genau das Richtige für Sie. Vor allem an kalten Tagen ist ein Saunagang ein Hochgenuss!

Preis Erwachsene: CHF 14.-


Live Webcam-Bilder aus der Region

Bergstation, Amden Sesselbahn Mattstock

1290 m ü.M.

Monte Mio, Amden-Arvenbüel

1314 m ü.M.

See, Weesen

450 m ü.M.